VSK-Kautionsversicherung

Ein Haus bauen, einen Baum pflanzen, Kinder kriegen- nicht unbedingt einfach in der heutigen Zeit. Nicht jeder kann sich ein Eigenheim leisten oder hat bisher den richtigen Partner gefunden, um voll in die Zukunftsplanung einzusteigen. Aus diesem Grund ist Deutschland noch immer Nummer 1 unter den europäischen Ländern, wenn es ums Mieten geht: 57% wohnen zur Miete. Die meisten Mieter sind dabei entweder noch jung oder Single; mit dem Alter und Heirat steigt auch die Zahl der Eigenheimbesitzer.

Verpflichtungen als Mieter

Wohnt man zur Miete, muss man sich um viele verschiedene Dinge kümmern. Nicht nur die monatliche Miete und Nebenkosten wie Strom, sondern auch bei einem Umzug die Kaution. Je größer die Wohnung ist, umso höher wird auch die Mietkaution. In der Regel fällt zu Beginn eines Mietverhältnisses der Betrag von drei Monatsmieten an. Nicht immer leicht zu stemmen, gerade wenn es die erste Wohnung ist oder bei der alten Wohnung die Mietkaution nicht erstattet wurde.

Neue Form de Versicherung

Aus diesem Grund haben sich Versicherungsdienstleister nun die Kautionsversicherung einfallen lassen. Es funktioniert im Grunde ganz einfach: Statt der Zahlung des gesamten Mietkautionsbetrags beim Einzug muss man nur monatliche, vierteljährliche bzw. jährliche Beiträge an die Kautionsversicherung zahlen, die dadurch die Bürgschaft übernimmt. Kommt es dann während oder am Ende des Mietverhältnisses zu Problemen und der Vermieter fordert einen Teil oder die volle Mietkaution ein, kommt hierfür die Kautionsversicherung auf. Die Zahlungsintervalle der Versicherungsbeiträge können selbst gewählt werden. Der jährlich zu zahlende Betrag ist dabei äußerst gering, da er in der Regel ca. 5% der Mietkaution beträgt. Auf diese Weise bleibt das Geld für wichtige Anschaffungen wie z.B. neue Möbel übrig. Die Kautionsversicherung kann einfach, schnell und unkompliziert über das Internet beantragt werden. Schon 24 Stunden nach Abschluss der Kautionsversicherung erhält der Vermieter eine Bürgschaftsurkunde, sodass auf diese Weise die Kaution abgesichert wird und gleichzeitig die Bonität des Vermieters bestätigt wird. Will man die Versicherung kündigen, ist auch dies schnell möglich, da keine Mindestvertragslaufzeit gilt.


Von einer Kautionsversicherung profitiert also nicht nur der Mieter, der sich das Geld für die Mietkaution so spart, sondern auch der Vermieter kann sich entspannt zurücklehnen und hat die nötigen Sicherheiten.


Wir prüfen derzeit sämtliche auf dem Markt vorliegenden Angebote und werden das passende Produkt für Sie ab dem 01.11.2015 bereitstellen. Freuen Sie sich auf das VSK-Angebot.